Side Menu

Kürzliche Posts

Archives

 

Bozner Boden – SG Schlern 4:1 (1:0) – Schlerner starten mit Niederlage in die Rückrunde…

Bozner Boden – SG Schlern 4:1 (1:0) – Schlerner starten mit Niederlage in die Rückrunde…

Piani nahm von Anfang an das Ruder in die Hand und ließ keinen Zweifel aufkommen wer das Spiel bestimmen wird. Schlern gab in der 1.Halbzeit keinen einzigen Schuss aufs gegnerische Tor ab und Piani drängte Schlern immer wieder in die eigene Hälfte, aber diese kamen trotzdem nie so richtig zum Abschluss. In der 25.Min. jedoch das 1:0 für Piani. Es war eigentlich der 1.Schuss aufs Tor, aber  Khazari traf den Ball aus ca.20 mt. so genau, daß er vom linken Innenpfosten ins Tor sprang. In der 40.Min. konnte sich Iardino mit einer herrlichen Parade auszeichnen.

Nach dem Pausentee und einer deftigen Ansprache des Trainers kamen die Schlerner besser ins Spiel, aber in der 53. Min. verzeichnete Piani einen Pfostenschuss. Doch in der 56. glich Schlern zum 1:1 aus. Ein Querpass von Germano zu Unterkofler, der den Ball direkt nahm und unhaltbar für den Torwart zum Ausgleich einschoss. Nun hoffte man, dass das Spiel der Schlerner besser würde, aber im Gegenzug in der. 58.Min. gab es 11 mt. für Piani, welchen Schvartz  zum 2:1 verwandelte. Nun versuchte Schlern wieder zum Ausgleich zu kommen, aber in 70.Min. startete auf der rechten Seite Boctoli alleine Richtung Strafraum und versenkte die Kugel ins lange Eck zum 3:1 für Piani. Schlern bekam nochmal die Chance heranzukommen, denn der Schiedsrichter gab in der 86.Min. auch einen 11 mt. für Schlern, den aber Unterkofler neben dem linken Pfosten vorbeischoss. In der 90.Min. dann noch das 4:1 durch Boctoli für Piani, eine Unachtsamkeit bzw.Missverständnis der Schlerner Abwehr bescherte Piani den etwas zu hoch ausgefallenen Endstand von 4:1.

 

Tore:

1:0 Khazari

1:1 Maxi Unterkofler

2:1 Schwarz/EM.

3:1 Schwarz

4:1 Bortoli

 

Aufstellung:

Daniel Iardino, Samuel Harder, Diego Zemmer, Daniel Pfattner, Mattia Valentini, Gabriel Marmsoler (ab 71´Tobias Prossliner), Martin Malfertheiner, Ivan Germano (ab 56´Manuel Weissensteiner), Fabian Gasslitter, Maxi Unterkofler, Stefan Plankl.

Post A Comment