Kürzliche Posts

Archives

 

Blog

#Spielbericht – 11. Spieltag: SG Schlern – ASV Ritten 3:0 (2:0) | Verdienter Heimsieg gegen Ritten…

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wollte die SG Schlern zu Hause gegen Ritten wieder anschreiben. Mit einem souveränen 3:0 ließ man den Worten schließlich Taten folgen.

 

Die Partie gegen den ASV Ritten war von Beginn an in Schlerner Hand. Gegen tiefstehende Gegner hatte man zwar viel Ballbesitz, konnte sich aber keine klaren Chancen erarbeiten. Gleichzeitig aber hatte Ritten wenig Spielanteile, weil Schlern den Ball und den Gegner geschickt laufen ließ. Nach 22. Minuten prüfte Gasslitter den Rittner Torwart mit einem Weitschuss, welcher den Abschluss aber zur Ecke klären konnte.

Knapp zehn Minuten später traf Pichler schließlich zum 1:0 für die Hausherren. Nach einer tollen Kombination über der linken Seite spielte Harrasser in den Rückraum, wo eben Pichler mit dem Außenrist ins lange Eck traf. Die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung beflügelte die SGS regelrecht und motivierte die Jungs von Paissan gleich nachzulegen. Niedermair fing etwas später einen missglückten Rückpass der Rittner Defensive ab und präsentierte sich alleine vor Giampietro. Sein etwas „zu genauer“ Schuss prallte von der Latte ab und landete vor den Füßen von Gasslitter, welcher die Kugel direkt aus knapp zehn Metern zum 2:0 einschob (35.).

Auch nach dem doppelten Rückstand kam von Ritten bis zur Halbzeitpause zu wenig, weshalb es mit dem aus Schlerner Sicht komfortablen 2:0 in die Kabinen ging.

 

Nach Wiederanpfiff wusste man dass Ritten wohl auf den Anschlusstreffer drücken würde, konnte defensiv aber standhalten und die Gäste weitgehend vom eigenen Strafraum fernhalten. Bis auf einem Weitschuss musste Fill kaum eingreifen, auch dank der konzentrierten Schlerner Abwehrleistung. Die Gäste agierten nun offensiver, weshalb es für die SGS wiederum deutlich mehr Raum in der Offensive gab. Niermair, Gasslitter und Co. brachten sich zwar immer wieder in aussichtsreiche Abschlusspositionen, verpassten es aber dem Spiel den Deckel aufzudrücken.

Mit einigen jungen Spielern kam nochmals frischer Wind in die Partie. Die Auswechslungen machten sich schließlich bezahlt, da Rier mit seinem ersten Meisterschaftstor für die Vorentscheidung sorgte. Nach Zuspiel vom ebenfalls eingewechselten Prossliner traf er mit einem satten Schuss ins lange Eck zum 3:0 Endstand.

 

Ein Heimspiel, das nicht besser hätte enden können. Vor einer wieder einmal tollen Zuschauerkulisse konnte man mit dem Sieg den Abstand zu den Spitzenplätzen weitgehend in Grenzen halten. Am kommenden Sonntag kommt es in Aldein zum direkten Duell mit Aldein/Petersberg. Wir freuen uns schon jetzt auf ein hoffentlich spannendes Duell mit dem derzeit Zweitplatzierten!

 

Tore: 1:0 Pichler Sebastian (31. Min), 2:0 Gasslitter Fabian (35. Min), 3:0 Rier Elias;

Aufstellung: Fill Felix; Jaider Tobias (ab 84. Wieser Alex), Mulser Adam, Malfertheiner Moritz (ab 68. Rier Elias), Brentel Dylan; Malfertheiner Alex, Pichler Sebastian (ab 89. Federer Elias), Mittermair Peter; Harrasser Tobias (ab 56. Resch Patrick), Niedermair Daniel, Gasslitter Fabian (ab 80. Prossliner Tobias);

Weiters auf unserer Ersatzbank: Pasquazzo Patrick, Karbon Moritz, Leitner Alex;

Schreibe einen Kommentar