Kürzliche Posts

Archives

 

Blog

#Spielbericht: 18. Spieltag SSV Voran Leifers – SG Schlern 1:1 (0:0) | Schlern nimmt einen Punkt mit…

In einem bis zum Ende ausgeglichenen Spiel trennten sich die beiden Tabellennachbarn Leifers und Schlern mit einem 1:1- Unentschieden.
In der Sportzone Galizien wehte während der gesamten Partie starker Wind, mit welchem die Mannschaften größere Probleme hatten als ihnen wahrscheinlich lieb war. Die Bälle und ihre Flugbahn konnten sehr schwer eingeschätzt werden, Abschläge gingen meist zu weit oder legten gar den Rückwärtsgang ein.
Zwar war das Tempo der Partie von Anfang an hoch und es wurde geackert und gekämpft, doch wie bereits vor einer Woche standen die Abwehrreihen auch dieses Mal zu gut, um dass sich nennenswerte Torchancen ergeben konnten. Folglich ging es torlos in die Pause.
Schlern kam in Halbzeit zwei deutlich besser in die Partie. Man versuchte den Ball nun möglichst auf dem Boden zu halten, auch und besonders weil damit der Wind nicht so stark eingreifen konnte. Schlern schaffte es auch sich bis an den Strafraum der Leiferer zu kombinieren, doch wie so oft fehlte am Ende die zündende Idee bzw. der Abschluss.
In Minute 65 ging Leifers durch Gennaccaro mit 1:0 in Führung. Nach einem langen Einwurf landete die Kugel über Umwegen beim Mittelfeldspieler des SSV Leifers, welcher zwar mit dem Rücken zum Tor stand, es aber doch schaffte die Kugel akrobatisch über Iardino ins lange Eck zu heben.
Schlern war nach dem Treffer kurz geschockt, wusste aber auch dass noch eine knappe halbe Stunde zu spielen war. Man suchte weiterhin den Weg nach vorne, gab nicht auf, zeigte Charakter. Durch die nun offensivere Spielweise öffneten sich zwar Lücken in der Schlerner Abwehr, doch da Leifers sich voll aufs Verteidigen konzentrierte, fehlten den Hausherren die Spieler in der Offensive, um einen der sich bietenden Gegenstöße zu Ende spielen zu können.
Kurz vor Ende der Partie traf Schlerns Torjäger vom Dienst, Markus Lantschner, doch noch zum 1:1 Ausgleichstreffer. Ausgangspunkt war auch hier ein langer Einwurf. Prossliner warf die Kugel mit voller Wucht in den Strafraum, wo Lantschner den Ball behauptete, sich um die eigene Achse drehen konnte und mit links ins kurze Eck traf. Kurz darauf pfiff die Unparteiische aus Rovereto das Spiel ab.
Schlern durfte also nicht verlieren, Schlern hat auch nicht verloren. Der Vorsprung auf Stegen, Milland und Leifers beträgt weiterhin zwei Punkte, was auch zeigt welch große Sprünge bzw. Ausrutscher innerhalb eines einzigen Spieltages möglich sind. Einen Ausrutscher sollte man zurzeit also versuchen zu meiden. Doch gerade jetzt, in dieser heiklen Phase der Saison, wartet mit dem AFC Eppan der neue Tabellenführer auf die SG Schlern. Am Sonntag kommt es am Pfarrhof in Bozen zum großen Showdown. Mal sehen wo sich die SGS dann in der Tabelle wiederfindet…

Tore: 1:0 Gennaccaro (65. Min), 1:1 Lantschner (89. Min);

Aufstellung: Iardino Daniel; Dalla Rosa Marco, Karbon Moritz, Mehovic Adnan, Gasslitter Fabian; Prossliner Tobias, Malfertheiner Alex, Tadé Alex, Trocker Arno; Corradin Luca, Lantschner Markus;
Weiters auf unserer Ersatzbank: Gasser Thomas, Gabloner Martin, Sattler Alex, Federer Elias, Kritzinger Simon, Jaider Tobias;

Schreibe einen Kommentar