Kürzliche Posts

Archives

 

Blog

#Spielbericht: 26. Spieltag: SG Schlern – SG Latzfons/Verdings 2:1 (0:0) | Schlern feiert knappen Heimsieg…

Jeder, egal ob Spieler oder Zuschauer, wusste was am Sonntag für die SG Schlern auf dem Spiel stand. Bei einer Niederlage wäre man wieder mittendrin im Abstiegskampf, bei einem Sieg würde man das Abstiegsgespenst wohl endgültig verjagen können. Passend zu dieser Ausgangslage fanden zahlreiche Fans beider Seiten ihren Weg nach Laranz.

Die Partie begann ziemlich flott. Latzfons hatte in der Startphase zwar etwas mehr vom Spiel, konnte aber nie wirklich für Gefahr sorgen.  Schlern hingegen brauchte etwas um ins Spiel zu kommen, wurde aber fortlaufend besser und hatte mit Lantschner nach knappen 20 Minuten die große Chance zur Führung. Der sonst so eiskalte Stürmer lässt seine Kaltschnäuzigkeit momentan aber vermissen, wodurch es weiterhin beim 0:0 blieb. Kurz vor der Pause hatte Latzfons zwei Mal die Chance in Führung zu gehen, doch der am Sonntag bärenstarke Mehovic konnte gleich doppelt für seine Mannschaft retten.

Der zweite Durchgang war aus Sicht der Schlerner besser. Man schaffte es die Räume im Mittelfeld größtenteils eng zu machen und konnte die Gäste vom eigenen Tor fernhalten. Allerdings fehlte gleichzeitig die Durchschlagskraft nach vorne. Chancen gab es also vorerst keine zu bestaunen.

Nachdem Stuefer in Minute 75 die Führung der Latzfonser auf dem Fuß hatte, allerdings aus äußerst aussichtsreicher Position über das Tor schoss, fiel der Führungstreffer für die Gäste vier Minuten später. Mehovic holte den eben genannten Stefan Stuefer im Strafraum von den Beinen, der eingewechselte Benjamin Stuefer verwandelte den Strafstoß zur 1:0 Führung.

Schlerne zeigte sich vom Rückstand keineswegs geschockt und konnte kurz später durch Corradin ausgleichen (81. Min). Er konnte eine Hereingabe vom mit auf gerückten Karbon per Hacke zum so wichtigen Ausgleichstreffer abschließen. Als viele schon mit einem Unentschieden rechneten, kam der große Auftritt von Jungspund Trocker. Nach einer Ecke sprang die Kugel zum Schlerner Flügelspieler, welcher von der Strafraumgrenze abzog und zum enorm wichtigen 2:1 traf. Der letzte Torschuss der Partie war also gleichzeitig der Siegestreffer für die SG Schlern.

Tore: 0:1 Stuefer (79.Min), 1:1 Corradin (81. Min), 2:1 Trocker (90. Min);

Aufstellung: Iardino Daniel; Jaider Tobias, Karbon Moritz, Mehovic Adnan, Gasslitter Fabian; Trocker Arno, Malfertheiner Alex, Tadé Alex, Kritzinger Simon (ab 88. Sattler Alex); Corradin Luca (ab 92. Mulser Adam), Lantschner Markus;

Weiters auf unserer Ersatzbank: Pasquazzo Patrick, Niedermair Daniel, Federer Elias, Ploner Alex;

Schreibe einen Kommentar