Kürzliche Posts

Archives

 

Blog

#Spielbericht: 27. Spieltag SV Lana – SG Schlern 1:2 (1:0) | Schlern hält die Klasse…

Das was schon seit längeren hätte sicher sein können, der Klassenerhalt nämlich, ist seit dem Sieg gegen Lana offiziell! Die SG Schlern wird ihre Meisterschaftsspiele somit auch im nächsten Jahr in der höchsten regionalen Liga bestreiten.

Das Spiel gegen den Spitzenreiter, welcher sich trotz der Niederlage übrigens weiterhin Hoffnungen auf den Aufstieg in die Oberliga machen darf, konnte an Emotionen kaum überboten werden. Bei Schlern überwog natürlich die Freude über den Sieg und dem damit verbundenen Klassenerhalt, bei Lana hingegen der Zorn, vor allem wegen der vielen verpassten Torchancen. Der Spitzenreiter erspielte sich allein in der ersten Halbzeit eine handvoll Hochkaräter und ging bereits mit der ersten Chance in Führung. Gasser verwertete eine Flanke von seinem Sturmpartner Hofer volley zum absolut verdienten 1:0 Führungstreffer. Auch nachher blieb Lana voll am Drücker und sorgte immer wieder für Gefahr im Schlerner Strafraum. Die einzig nennenswerte Chance für die Gäste war eine Prossliner-Hereingabe, an welcher Lantschner hauchzart vorbeischrammte.

Auch in Halbzeit zwei verpassten es die Hausherren das Ergebnis nach oben zu schrauben und für eine Vorentscheidung zu sorgen. Binnen fünf Minuten hätte Hofer auf 2:0 erhöhen können, doch beide Male blieb er am bärenstarken Iardino hängen. Und wie so oft im Fußball trat auch am Sonntag eine der unzähligen Fußballweisheiten ein:“Wer sie vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein“. Genau das trat in Minute 53 ein. Der erste Schuss auf das Tor der Hausherren war gleichzeitig der Ausgleichstreffer für die SG Schlern. Corradin pflückte einen weiten Abschlag von Iardino gefühlvoll vom Himmel und überlistete den Lana – Schlussmann mit einem gefühlvollen Heber. Lana rannte weiterhin an und wollte unbedingt erneut in Führung gehen, biss sich aber immer wieder die Zähne an Iardino und seiner Hintermannschaft aus. Schlern zeigte dass die fehlende individuelle Klasse gegenüber dem Gegner mit Kampf und Leidenschaft durchaus zu kompensieren ist und ging durch Lantschner sogar mit 2:1 in Führung (77. Min).

Für Lana wollte es mit dem zweiten Tor einfach nicht klappen. Spätestens als ein Hofer-Kopfball kurz vor Schluss an der Querlatte landete war so manchen klar dass dies nicht der Tag der Hausherren sein sollte. Nach 95 Minuten erlöste der Unparteiische dann die Spieler der SG Schlern. Jedem einzelnen war die Erleichterung und Erschöpfung, welche das Spiel mit sich brachte, deutlich ins Gesicht geschrieben.

Man hat es also wieder geschafft. Glückwunsch an unsere Jungs, Glückwusch an den Trainer, Glückwunsch dem gesamten Verein!

Tore: 1:0 Gasser (13. Min), 1:1 Corradin (53. Min), 1:2 Lantschner (77. Min);

Aufstellung: Iardino Daniel; Jaider Tobias, Karbon Moritz, Mehovic Adnan, Gasslitter Fabian; Prossliner Tobias (ab 89. Ploner Alex), Trocker Arno (ab 67. Sattler Alex), Tadé Alex, Kritzinger Simon; Corradin Luca, Lantschner Markus;

Weiters auf unserer Ersatzbank: Gasser Thomas, Niedermair Daniel, Federer Elias;

Schreibe einen Kommentar