Kürzliche Posts

Archives

 

Blog

#Spielbericht: 3. Spieltag: ASV Plaus – SG Schlern 0:0 (0:0) | Wieder nur Unentschieden…

Vor 10 Tagen das kuriose 3:3 gegen Schluderns, nun nur 0:0 gegen den ASV Plaus. So richtig zufrieden kann man mit der Ausbeute der letzten beiden Partien nicht sein.

Wie schon am Spieltag zuvor tat man sich auch gestern schwer in die Partie zu finden. Das Trainerduo Paissan/Fill musste dazu personelle Änderungen vornehmen, da neben Kapitän Malfertheiner (er laboriert seit zwei Wochen an einer Hüftverletzung) auch Insam vorsichtshalber nur von der Ersatz kam.

Die erste Elf musste sich also erstmals finden, was gerade in den Anfangsminuten klar zu erkennen war. Man konnte sich nur schwer aus der eigenen Hälfte befreien, ließ aber zumindest keine zwingenden Chancen des Gegners zu. Erst nach einer knappen Viertelstunde schien die SGS in der Partie angekommen zu sein und konnte einige Akzente nach vorne setzen. Die beste Chance dabei hatte Crisci, doch seinen Diagonalschuss konnte der Plauser Schlussmann mit einem Glanzreflex entschärfen.

Weitere nennenswerte Möglichkeiten gab es weder auf Seiten der Heimmannschaft noch auf jener der Gäste. Die Abwehrreihen machten ihre Arbeit gut, wobei man von der Offensive jegliche Art an Bemühungen vermisste.

Dass es zur Halbzeit also 0:0 stand konnte weder Zuschauer noch Spieler und Trainer wundern.

Im zweiten Durchgang investierten beide Mannschaften sehr viel bereits in den Anfangsminuten. Auf dem eher kleinen Platz in Plaus ging es nun sehr nervös zur Sache. Da es wenig Platz zum kombinieren gab wurde viel über Abpraller, Zweikämpfe und dem guten alten „Ballglück“ entschieden. Der Fußballgott teilte dies fair auf beide Mannschaften auf. Gefühlt jeder Abpraller oder Pass wurde im letzten Drittel von der abwehrenden Mannschaft abgefangen.

Plaus kam mit einem Schuss aus 25 Metern dem Führungstreffer noch einmal nahe (85.), Schlern hingegen hätte mit dem eingewechselten Plunger fast noch den Lucky-Punch gelandet. Mittermairs Freistoß segelte an Freund und Feind vorbei und landete vor den Füßen von Plunger, welcher damit wahrscheinlich nicht rechnete und die Kugel nicht richtig kontrollieren konnte.

Am Ende trennte man sich also mit einem leistungsgerechten Unentschieden, da sich weder Schlern noch Plaus mehr verdient hätte.

Von der SG Schlern darf und muss man sich in den nächsten Spielen eine Leistungssteigerung erwarten. Die Auftritte gegen Schluderns und gegen Plaus ließen einiges vermissen. Vor allem muss man offensiv und defensiv konstanter auftreten, egal ob zu Hause oder auswärts. Ansonsten wird man das Mittelfeld der Tabelle so schnell nicht verlassen!

 

Tore: Fehlanzeige

 

Aufstellung: Pasquazzo Patrick; Jaider Tobias (ab 60. Insam Marc), Karbon Moritz, Mittermair Peter, Malfertheiner Moritz; Gasslitter Fabian, Dalla Rosa Marco, Brentel Dylan; Niedermair Daniel, Marcadella Rudy (ab 80. Plunger Felix), Crisci Andrea;

Weiters auf unserer Ersatzbank: Fill Felix, Sattler Alex, Gross David, Malfertheiner Alex, Mulser Adam, Leitner Alex;

Schreibe einen Kommentar