Kürzliche Posts

Archives

 

Blog

#Spielbericht: 3. Spieltag | SG Schlern – FC Meran 2:0 (1:0) | Schlern feiert ersten Heimsieg…

Mehr oder weniger nach Wunsch verlief das zweite Heimspiel dieser Saison für die SG Schlern. Gegen den Titelaspiranten aus Meran konnte man verdient als Sieger vom Platz gehen. Einen bitteren Beigeschmack hatte der Sieg trotzdem – Kapitän Malfertheiner musste nämlich mit gelb-rot vom Platz.

Schlern war an diesem sonnigen Fußballnachmittag von Anfang an spielbestimmend. Man wusste dass beim Gegner wahrscheinlich etwas Wut im Bauch mitspielen würde, denn die Passerstädter konnten bis dato noch keinen Punkt  einfahren. Gerade deshalb waren die Jungs von Trainer Paissan hochkonzentriert und ließen den Gegner nie richtig ins Spiel kommen.

Hinten stand man gewohnt sicher und auch noch vorne konnte man durchaus Akzente setzen. Wäre man im letzten Drittel noch etwas konkreter, dann wäre ein noch deutlicheres Ergebnis wohl möglich gewesen.

Niedermair (14.) und Brentel per Freistoß (18.) hatten sofort gute Möglichkeiten. Und hätten Malfertheiner Alex und dessen Namensvetter Moritz beim letzten Pass Plankl besser eingesetzt, wäre das Führungstor schon etwas früher gefallen. So musste man bis zur 40. Minute warten, ehe Crisci eine Hereingabe von Sturmpartner Plankl bloß über die Linie drücken musste.

Die zweite Halbzeit hatte einen chaotischen Anfang. Kapitän Malfertheiner bekam nach einem harmlosen Foul an der Seitenauslinie die zweite gelbe Karte zugesprochen (50.), womit er am nächsten Spieltag gegen Haslach zum Zuschauen verdammt ist. Da schon die erste Gelbe äußerst fragwürdig war ist die Entscheidung des Schiedsrichters kaum nachvollziehbar. Im Allgemeinen pfiff der Unparteiische sehr, sehr kleinlich. Insgesamt neun gelbe und eine rote Karte sind die düstere Bilanz einer sonst fairen Partie.

 

Schlern ließ sich von der nummerischen Unterzahl allerdings nicht beunruhigen und konnte die Führung sogar ausbauen. Nach einer tollen Flanke von Malfertheiner Moritz drückte Plankl die Kugel zum vorentscheidenden 2:0 über die Linie (64. Min).

Natürlich konzentrierte man sich nachher auf das Verteidigen, und da man dies sehr solide machte war ein Schuss aus 20 Metern, welchen Pasquazzo sehenswert parierte, die einzige Chance auf Seiten der Meraner.

 

Schlern konnte also den zweiten Sieg in Folge feiern. Mit sieben von neun möglichen Punkten kann man mit dem Saisonstart mehr als zufrieden sein. Nun gilt es diesen Trend fortzusetzen um weiterhin vorne mitspielen zu können.

 

Tore: 1:0 Crisci Andrea (40. Min), 2:0 Plankl (64. Min);

 

Rote Karte: Malfertheiner Alex (50. Min);

 

Aufstellung: Pasquazzo Patrick; Malfertheiner Moritz, Mittermair Peter, Maglione Luca, Brentel Dylan (ab 84. Plunger Felix); Gasslitter Fabian (ab 67. Kritzinger Simon), Malfertheiner Alex, Karbon Moritz, Niedermair Daniel (ab 58. Insam Marc), Plankl Stefan (ab 85. Kompatscher Noe), Crisci Andrea (ab 58. Dalla Rosa Marco);

Weiters auf unserer Ersatzbank: Fill Felix, Sattler Alex, Mulser Adam, Jaider Tobias;

Schreibe einen Kommentar