Kürzliche Posts

Archives

 

Blog

#Spielbericht: 4. Spieltag | Haslacher SV – SG Schlern 3:2 (1:1) | Schlern verliert unglücklich…

Eine unglückliche und äußerst bittere Niederlage musste die SG Schlern am vierten Spieltag gegen den Haslacher SV hinnehmen.

Am Pfarrhof in Bozen tat sich die SG Schlern zuerst schwer. Die Anfangsminuten gehörten klar den Hausherren, doch je länger die Partie dauerte desto besser kam die SGS ins Spiel. Gerade als man die Überhand gewinnen konnte wurde den Hausherren ein umstrittener Elfmeter zugesprochen, welchen Scaratti eiskalt zum 0:1 verwandelte (18.). Die SG Schlern ließ sich vom plötzlichen Rückstand allerdings nicht beunruhigen und spielte weiterhin sehr ansehnlichen Fußball. Dass sich Chancen ergaben war somit klar, doch man musste bis zur 45. Minute auf den verdienten Ausgleichstreffer warten. Niedermair konnte diesen mit einem satten Schuss aus 20 Metern besorgen.

 

Auch in der zweiten Halbzeit war die SG Schlern klar spielbestimmend. Nach einer mustergültigen Vorlage von Plankl erzielte Gasslitter mit einem überlegten Schuss ins lange Eck den 2:1 Führungstreffer (56. Min). Haslach wusste sich zu diesem Zeitpunkt kaum zu helfen, doch leider verpasste man es die Führung auszubauen.

Mit quasi der ersten Chance im zweiten Durchgang konnten die Hausherren zum 2:2 ausgleichen. Nach einem langen Einwurf konnte keiner unserer Jungs den Ball klären, und Scaratti staubte aus zehn Metern ab.

Bei der SG Schlern war nun etwas an Nervosität zu spüren, wobei Haslach durch diesen Treffer wieder Auftrieb verspürte. Das Spiel kippte nun un die Hausherren konnten die SGS in dessen eigener Hälfte beinahe einschnüren.  Haslach war klar am Drücker und schaffte es sogar das Spiel komplett zu drehen. In der sprichwörtlich letzten Minute fasste sich Pfeifer aus 25 Metern ein Herz und konnte Pasquazzo mit einem „Flatterball“ derartig überraschen, dass der Ball in der 92. Minute nochmals im Schlerner Tor landete.

 

Über 70 Minuten war Schlern die klar bessere Mannschaften, weshalb man also von einer doch unglücklichen bzw. unnötigen Niederlage sprechen kann. Der Fußball allerdings lebt von Episoden, auch in einem einzigen Spiel. Dieses Mal wusste der Gegner diese Episoden besser zu nutzen, womit man auch aus solchen Situationen lernen kann.

Es gilt nun dieses Spiel hinter sich zu lassen und sich bereits auf den kommenden Spieltag zu konzentrieren. Dann nämlich gibt es eine neue Chance drei Punkte zu holen.

 

Tore: 1:0 Scaratti (18. Min/EM.), 1:1 Niedermair (45. Min), 1:2 Gasslitter (56. Min), 2:2 Scaratti (74. Min), 3:2 Pfeifer (92. Min);

 

Rote Karte: Prossliner Tobias (89. Min);

 

Aufstellung: Pasquazzo Patrick; Malfertheiner Moritz, Mittermair Peter, Maglione Luca (ab 65. Sattler Alex), Brentel Dylan; Gasslitter Fabian (ab 76. Trocker Arno), Karbon Moritz, Insam Marc (ab 81. Dalla Rosa Marco); Niedermair Daniel (ab 72. Gross David), Plankl Stefan, Prossliner Tobias;

Weiters auf unserer Ersatzbank: Fill Felix, Kompatscher Noe, Mulser Adam, Kritzinger Simon, Jaider Tobias;

Schreibe einen Kommentar