Kürzliche Posts

Archives

 

Blog

#Spielbericht: 9. Spieltag: SG Schlern – ASV Salurn 2:3 (2:2) | Schlern im Tabellenkeller angekommen…

Durch die bereits sechste Niederlage im neunten Meisterschaftsspiel befindet sich die SG Schlern nun gemeinsam mit dem ASC Passeier auf dem letzten Tabellenplatz. Wiedereinmal war die beängstigende Chancenauswertung und die Passivität bei Standards ausschlaggebend für die erneute Niederlage.

Während Salurn wirklich all seine Chancen nutzte und mit sage und schreibe drei Torschüssen drei Tore erzielte vergab die SGS wie so oft beste Möglichkeiten. Zwar köpfte Joppi die Gäste bereits nach vier Minuten in Führung, doch Plankl (18.) und Lantschner per Foulelfmeter (29.) konnten die Hausherren dann doch zur verdienten Führung schießen. Nachdem der eingewechselte Lekiqi mit seinem ersten Ballkontakt, wieder nach einem Eckball, zum 2:2 traf, hatte Schlern doppelt Pech, da Tadé innerhalb von wenigen Sekunden gleich zwei Mal Aluminium traf.

Nach der Pause war Schlern weiter tonangebend, konnte aber weiterhin nichts aus der Feldüberlegenheit machen. Die beste Möglichkeit ergab sich für den auffälligen Niedermair, welcher allerdings die Kunst vollbrachte den Ball aus fünf Metern neben das Tor zu schießen. Und da Schlern seine Chancen nicht nutzte und Salurn an diesem Nachmittag eiskalt war kam es in der 78. Minute zum bitteren 2:3 aus Schlerner Sicht. Der ebenfalls eingewechselte Majdi vollendete einen herrlich vorgetragenen Konter und schoss die Gäste zum glücklichen Sieg.

Schlern kommt aus dem Tabellenkeller einfach nicht raus. Zwar war die Leistung erneut ansehnlich, doch das was am Ende zählt, das Ergebnis nämlich, ließ abermals zu wünschen übrig.

Tore: 0:1 Joppi (4. Min), 1:1 Plankl (18. Min), 2:1 Lantschner (29. Min), 2:2 Lekiqi (36. Min), 2:3 Majdi (78. Min);

Aufstellung: Fill Felix; Dalla Rosa Marco, Mulser Adam, Mehovic Adnan, Jaider Tobias; Niedermair Daniel, Malfertheiner Alex, Tadé Alex, Gasslitter Fabian; Latschner Markus, Plankl Stefan;

Weiters auf unserer Ersatzbank: Pasquazzo Patrick, Sattler Alex, Ploner Alex, Mayrl Maximilian, Eppacher Lukas, Federer Elias;

Schreibe einen Kommentar